Menü Liti-link AG logo
08.01.2020 / AnlegerPlus

AnlegerPlus - 08.01.2020

Unerlaubte Provisionen der Schweizer Banken zurückfordern!

Das unrechtmäßige Einbehalten von Vertriebsprovisionen war jahrelang ein äußerst lukratives Geschäftsmodell für Schweizer Banken. Alleine im Jahr 2012 haben die eidgenössischen Finanzhäuser laut einer Studie der Schweizer Bankiersvereinigung ca. 4,2 Mrd. Schweizer Franken damit eingenommen. Diese Provisionen, in der Schweiz „Retrozessionen“ genannt, stehen aber gesetzlich den Anlegern zu.

Den Link zum Artikel finden Sie hier.