Menü Liti-link AG logo
30.06.2014 / Inside Paradeplatz

Inside Paradeplatz - 30.06.2014

Wertschriften-Kunden müssen auf Retros verzichten – soziales Kapital zeigt Zähne.

Die Migros Bank hat ursprünglich als erste Bank verkündigt, dass sie die unrechtmäßig einbehaltenen Retrozessionen an ihre Anleger ausbezahlen wird. Mittlerweile lässt sie ihre Kunden aber einen Retro-Verzicht unterzeichnen. Wenn ein Kunde den Retro-Verzicht nicht unterschreibt, dann droht die Bank mit Kündigung. Und das, obwohl ein Urteil des obersten Gerichts 2012 sämtliche Retro-Zahlungen untersagt.

Den Link zum vollständigen Artikel finden Sie hier.