Menü Liti-link AG logo
von Liti-Link AG / 24.10.2017

In wenigen Schritten erfolgreich Kickbacks einfordern

In wenigen Schritten erfolgreich Kickbacks einfordern

Erfahrener Partner für Retrozessionen: Mit Liti-Link in wenigen Schritten erfolgreich Kickbacks einfordern

Sie haben sich über Kickbacks informiert – und entschieden, Ihr Geld oder das Ihrer Mandanten von den Schweizer Banken zurückzufordern? Dann haben Sie den größten Schritt schon getan. Die nächsten Schritte können Sie ganz einfach gestalten, indem Sie sich dafür kompetente Unterstützung holen. In der Liti-Link AG finden Sie einen erfahrenen Partner. Wir haben langjährige Erfahrung im Bereich Claim Management und sind auf die Rückforderung von Retrozessionen bei Schweizer Banken spezialisiert. Wir holen Ihnen Ihr Geld zurück – ohne jedes Kostenrisiko für Sie. Dafür haben wir das Verfahren Retro-Back entwickelt, das wir Ihnen gerne vorstellen möchten.

Mit Retroback die Retrozessionen zurückfordern

Die Idee ist, dass Sie ihre Ansprüche gegen die Bank oder den Vermögensverwalter an uns abtreten und wir die Forderung für Sie geltend machen. Erst wenn die Bank die Kickbacks an uns ausbezahlt hat, fallen für Sie einmalig Kosten an, denn nur im Erfolgsfalle berechnen wir ein Honorar. Das beträgt nach Begleichung aller externen Kosten wie beispielsweise der Anwaltsgebühren 35 Prozent. Bis dahin tragen wir sämtliche Risiken alleine.

Sie brauchen zunächst nicht mehr zu tun, als sich unsere Homepage anzusehen. Dort können Sie mit dem Retro-Rechner die Höhe Ihrer möglichen Ansprüche ermitteln. Entscheiden Sie sich dazu, die Retrozession zurückzuverlangen, können Sie das Verfahren starten, das für Sie komplett online abläuft und so mit minimalem Aufwand durchgeführt werden kann. Selbstverständlich greifen wir auf zertifizierte IT-Prozesse zurück, die höchste Sicherheitsstandards erfüllen und eine vertrauliche Durchsetzung von finanziellen Ansprüchen gewähren.

Einfachabwicklung mehrerer Kunden dank Online Service

Sobald Sie uns online den Auftrag erteilt und die angeforderten Daten übersendet haben, werden wir aktiv. Innerhalb von 3 Tagen prüfen wie Ihre Ansprüche und – das wichtigste in diesem Stadium – unterbrechen die Verjährung. Im nächsten Schritt stellen wir ein Auskunftsbegehren an den Vermögensverwalter. Steht fest, wie hoch Ihre Ansprüche sind, machen wir die bei der Bank geltend – und gehen dafür im Streitfall auch vor Gericht. Dafür arbeiten wir exklusiv mit Rotter Rechtsanwälte zusammen, eine der führenden europäischen Kanzleien für Bank- und Kapitalmarktrecht.

Sobald die Kickbacks an uns ausbezahlt wurden, bekommen Sie Ihr Geld zurück. Sie sehen: für Sie ist das Verfahren ohne Aufwand und Risiko. Es gibt nichts zu verlieren. Sie können nur gewinnen.

Kontaktieren Sie uns noch heute und wir prüfen die Ansprüche und Möglichkeiten Ihrer Kunden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter
Jetzt anmelden und alle Infos in Ihr Postfach bekommen

Vielen Dank für Ihre Anmeldung zum Newsletter.

Ähnliche Blogbeiträge
Schweizer Banken schulden 3 Milliarden Franken an Retrozessionen

Schweizer Banken schulden 3 Milliarden Franken an Retrozessionen

von Liti-Link AG/24.10.2017

Zeit ist Geld. Nie war dieser Spruch wahrer als heute. Denn mit jedem einzelnen Tag verfallen in der Schweiz ...

Weiterlesen

Retrozessionen und die gesetzliche Verpflichtung der Rückforderung durch die Organe von Pensionskassen

Retrozessionen und die gesetzliche Verpflichtung der Rückforderung durch die Organe von Pensionskassen

von Liti-Link AG/24.10.2017

Bis 2012 haben Schweizer Banken unrechtmäßig Retrozessionen in Milliardenhöhe einbehalten. Seit das Bundesgericht ...

Weiterlesen

Umgang von Schweizer Banken mit Retrozessionen

Umgang von Schweizer Banken mit Retrozessionen

von Liti-Link AG/24.10.2017

Bisher ist es für Banken und Vermögensverwalter in der Schweiz bestens gelaufen. Schon 2012 hat das dortige ...

Weiterlesen